Archiv für den Monat: September 2014

Unser diesjähriger Tagesausflug führte uns in den Harz

Mit 41 Teilnehmern starteten wir am 27.09. zu einer Tagesreise in den Harz. Unsere erste Station war Hahnenklee, wo wir an der bekannten Stabskirche einen Stopp einlegten. Dort gab es wie gewohnt ein Frühstück am Bus.

Alsdann fuhren wir nach Goslar weiter, um zunächst das im Jahre 1988 stillgelegte Bergwerk
Rammelsberg zu besuchen – gehört seit 1992 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wir fuhren mit der
Grubenbahn 400m in den Berg hinein und bekamen von der Führerin eindrucksvoll geschildert, wie das Erz seinerzeit abgebaut und gefördert wurde. Das nächste Erlebnis war die 35-minütige Rundfahrt mit der Bimmelbahn durch die Altstadt von Goslar mit eindrucksvollen Resten von Stadtmauern und Stadttoren.

Anschließend war Zeit zur freien Verfügung. Um 15.00 Uhr konnte man am Marktplatz ein
Glockenspiel hören und dabei wurden Figuren (Bergarbeiter mit einem Brocken Erz) in einem
Häuserturm sichtbar.

Bei herrlichem Sonnenschein brachen wir gegen 16 Uhr zu unserer Rückreise quer durch den Harz auf, über Oker – Okertalsperre – Altenau – Torfhaus – Braunlage – Bad Lauterberg – Herzberg. Dank des guten und klaren Wetters hatten wir vom Torfhaus tolle Sicht auf den Brocken. Schließlich kamen wir gegen 19 Uhr in Velmeden an, um im Landgasthaus Hubertus das vorbestellte Abendessen einzunehmen.

Dort herrschte reger Betrieb, denn es waren noch andere Gruppen zu Gast. Denen brachten wir ein Ständchen mit dem „Bajazzo“, der „Traube“ und dem „Melsunger Lied“.

Gegen 22 Uhr trafen wir glücklich und zufrieden wieder in Melsungen ein. Es war alles gut gelaufen, das Wetter hatte sich von seiner besten Seite gezeigt und wir danken Walter Schmidt und Wilfried Eckhardt für die Vorbereitung der Fahrt.

Ein Foto zeigt die komplette Gruppe am Markplatz von Goslar, das Zweite einen Teil vor der Einfahrt in die Grube.

DSCI1586 DSCI1584

Verfasser
Friedhelm Kerst