Winterwanderung mit Schlachteessen

Zu unserer Winterwanderung mit Schlachteessen am 09.02.2018

von Friedhelm Kerst

Bei schönem Winterwetter – nur die Sonne fehlte –  starteten wir ab DGH Obermelsungen zu unserem Ziel, dem Jägerhof Malsfeld. Dort angekommen, begrüßte der stellvertr. Vorsitzende Roy Knauf die Anwesenden und wünschte ein geselliges Beisammensein.

Sodann labten wir uns am vorzüglichen Schlachtebüfett. Dazu gehörte ein gut gezapftes Bier.

Der Chor sang zwei Lieder und es wurde über „Gott und die Welt“ geplaudert.

Der Verein spendierte einen „Schnaps“ und die Runde löste sich nach einigen Stunden auf. Im nächsten Jahr wird es sicher eine Wiederholung geben.

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2018

Zu unserer Jahreshauptversammlung am 30.01.2018

von Friedhelm Kerst

Stellvertretender Vorsitzender Winfried Nikolet begrüßte die anwesenden Mitglieder für den erkrankten Vorsitzenden Peter Reinhardt.

Es folgte ein Auftritt des Chores mit dem „Bajazzo“.

W. Nikolet berichtete nun in seinem Jahresbericht von 66 gesanglichen Zusammenkünften. Besonders positiv bewertete er, dass der Chor einen neuen Sänger gewinnen konnte und aktuell 45 Aktive zählt.

Die eifrigsten Sänger wurden mit einem Präsent geehrt:

im 1. Tenor Kurt Schade (war 65 Mal anwesend und hat damit nur einmal gefehlt), 2. Tenor Erich Schmidt, 1. Bass Günter Schmidt, 2. Bass Heinz Falkenau.

Dieses Jahr standen Vorstandswahlen an, bei denen der Vorsitzende Peter Reinhardt einstimmig wiedergewählt wurde. Winfried Nikolet trat als sein Stellvertreter nicht mehr an. Dafür wurde Roy Knauf einstimmig zum stellvertr. Vorsitzenden gewählt. Schriftführer Friedhelm Kerst und Kassierer Reinhold Thiemann wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Die bisherigen Notenwarte Josef Paul und Kurt Stiebeling gaben ihre Ämter ab. Josef Paul wurde nach 24 Jahren zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt zum Dank eine Urkunde. Kurt Stiebeling war 12 Jahre im Amt und bekam ein Präsent. 

Zu neuen Notenwarten wurden Jürgen Bock und Günter Schmidt gewählt.

Für den Vergnügungsausschuss arbeiten weiterhin Walter Schmidt und Wilfried Eckhardt.

Im Musikausschuss sind aktiv: Roy Knauf als Vorsitzender, Wolfgang Baumann, Lothar Blackert, Kurt Gießler, Hans Hirsch und Peter Schumacher. Dort sollen neue Ideen bezüglich des Liedgutes entwickelt werden.

Für die Zukunftssicherung wird ein Marketingausschuss gebildet,  der sich mit Werbemaßnahmen beschäftigen soll.

Zur Vorbereitung auf anstehende Konzerte fahren die Sänger im März zu einem Probenwochenende nach Tann in die Rhön.

Der neu gewählte stellvertr. Vorsitzende Roy Knauf stellte sich in seinem Amt vor, wies auf die zukünftigen Termine hin und warb um gute Beteiligung der Sänger. Die nächste Veranstaltung ist danach das Schlachteessen am 09.02. im Jägerhof Malsfeld, das mit einer Wanderung verbunden ist.

Anmerkung zu den Fotos: Ein Foto zeigt die beiden geehrten Sänger aus dem 1. Tenor und 1. Bass mit dem bisherigen stellvertr. Vorsitzenden Winfried Nikolet (mittig), das andere die ehemaligen Notenwarte J. Paul und K. Stiebeling mit W. Nikolet. 2 weitere Fotos entstanden beim gemütlichen Teil nach Schluss der Versammlung.

 

Über unsere Advents- und Jahresabschlussfeier am 12.12.2017

von Friedhelm Kerst

Dieses Jahr begrüßte  der stellvertretende Vorsitzende Winfried Nikolet für den erkrankten Vorsitzenden die  Anwesenden und wünschte eine schöne Feier.

Viele fleißige Hände hatten für Gemütlichkeit gesorgt, Brötchen geschmiert, sowie für Kaffee und Glühwein gesorgt. Besonderer Dank gilt Walter Schmidt vom Vergnügungsausschuss.

 

Der Chor präsentierte einige Weihnachtslieder aus dem Programm unseres  Adventskonzertes. Gemeinsam mit allen wurden weitere  Weihnachtslieder angestimmt, begleitet von Harald Renner am Klavier.

Es gab dann noch kurze Vorträge von F. Kerst, Herbert Losleben und Jürgen Bock. So erlebten wir eine harmonische und besinnliche Adventsfeier.

Unser Dank gilt auch den Frauen, die für den Abwasch sorgten.

Die Fotos zeigen uns in gemütlicher Runde bzw. beim Auftritt.

 

Das nächste Zusammentreffen ist bei der Neujahrsbegrüßung am 01.01. um 16.00 Uhr im Gasthaus Ellenberger.

 

Über das eindrucksvolle Chorkonzert zur Einstimmung in den Advent am 02.12.2017

von Friedhelm Kerst

Es war wieder eine Freude für uns Sänger, in der gut besetzten Melsunger Stadtkirche mit dem Orchester der Musikschule Schwalm-Eder Nord  gemeinsam zu musizieren und die vielen Zuhörer auf Advent und Weihnachten einzustimmen. Das abwechslungsreiche Programm wurde durch Kurzgeschichten von Pfarrerin Elisabeth Barth aufgelockert.

So erklangen gemeinsam „Frieden“ von Gotthilf Fischer, „Dona pacem“ und „Herr der Welten“.

A cappella präsentierte der Chor „Fröhliche Weihnacht“, „Christus ist heut’ geboren“, „Kleiner Trommeljunge“, „Kling Glöckchen“ und vieles mehr.

Die Leitung hatte wie gewohnt Harald Renner.

Zum Abschluss durfte auch das Publikum mit einstimmen: Alle sangen gemeinsam das schöne Weihnachtslied: „Macht hoch die Tür“, begleitet durch Orchester und Chor.

Mit herzlichem Applaus bedankten sich die vielen Besucher bei den Musizierenden.

Vorsitzender Peter Reinhardt verabschiedete das Publikum mit guten Wünschen und bat um eine Spende für die zukünftige Chorarbeit.

Die Fotos entstanden bei der Generalprobe und während des Konzertes.

 

Das 26. gemeinsame Sommerkonzert mit der Harmonie Musik Melsungen

von Friedhelm Kerst

Der Wettergott zeigte sich im schönen Stadthallengarten von seiner besten Seite, so dass unser Männechor und die HarmonieMusik sehr motiviert musizieren konnten. Zu Beginn spielte die HarmonieMusik unter der Leitung von Dr. Karsten Heyner ein Medley der bekanntesten Lieder von Udo Jürgens.

Es folgte der Männerchor, dirigiert von Harald Renner und am Keyboard von Gabriele Nies begleitet, mit moderneren Liedern wie „Ich will einen Sechser im Lotto“, „Wähle Anti-Stress-Behandlung“ und „Im Internet musst du zocken“.

Die Instrumentallisten brachten nun Erfolgshits von ABBA und Boney M., aber auch Böhmische Volksmusik und der Männerchor präsentierte Weinlieder. Danach hatte der Männerchor eine Überraschung parat: mit eigener „Kapelle“ wurde ein selbst gedichtetes Lied auf den Chor vorgetragen. So erlebten die zahlreichen Zuhörer ein abwechslungsreiches Programm.

Das gemeinsame Schlusslied bildete traditionell „Der kleine Weg an der Fulda entlang“.

Langer Applaus belohnte uns Musizierende für den schweißtreibenden Auftritt.

Vorsitzender Peter Reinhardt verabschiedete die Zuhörer mit der Bitte um eine Spende.

 

Für das leibliche Wohl sorgte wie gewohnt das Team des Stadthallenrestaurants.

Unsere Aktivenwanderung am 30.06.2017

von Friedhelm Kerst

Wie gewohnt trafen wir uns mit einigen wanderwilligen Schützenbrüdern bei Kurt Schade in der Garage zu einem ersten Schoppen. Dann ging es auf die übliche Wanderstrecke, die uns schließlich in das Schützenhaus am Schwarzenberger Weg führte.

Die ersten Biere waren jetzt schon angezapft und wir konnten uns an Würstchen und Steaks laben.

Vorsitzender Peter Reinhardt und Walter Gießler, Vorsitzender der Schützengilde, begrüßten herzlich und wünschten einen schönen gemeinsamen Abend.

Der Chor brachte den Schützen ein Ständchen, u.a. mit dem Bierlied, Wochenend und Sonnenschein, Aus der Traube in die Tonne usw., diesmal ausschließlich ohne Noten vorgetragen.

Es war wieder ein geselliger Abend und unser Dank gilt allen Helfern, vor allem aber dem Schützenverein.

Drei Fotos zeigen uns in froher Runde.

Sängerwochenende in Tann vom 31.03. bis 02.04.2017

von Friedhelm Kerst

Am Freitag, dem 31.03.reisten wir wie gewohnt in Fahrgemeinschaften, diesmal mit 27 Sängern und Chorleiter an, um uns auf anstehende Aufgaben, besonders das Stadthallengartenkonzert vorzubereiten und die Geselligkeit im Sängerkreis zu pflegen.

In unserem Quartier, dem Hotel Zur Krone, fühlten wir uns wieder wie zu Hause.

Wie üblich starteten wir am Samstagvormittag zu einem Ausflug, der uns zur „Enzianhütte“ führte. Mit unseren PKW`s fuhren wir zum Parkplatz am Hotel Grabenhöfchen und hatten dann ca. 2 km Fußweg bis zur schön gelegenen Hütte zurückzulegen. Wir genossen das wunderbare Wetter und ließen es uns bei einem schönen Schoppen und Imbiss gut gehen.

Nach der Rückkehr in Tann ging die Chorprobe weiter.

Nach dem sonntäglichen Frühstück hatten wir noch eine kurze Chorprobe.

Das gemeinsame Mittagessen bildete den Abschluss unseres Übungswochenendes.

Alle Teilnehmer traten zufrieden die Heimreise an.

Herzlichen Dank an Wilfried Eckhardt und Walter Schmidt für die Ausrichtung.

Die drei Bilder entstanden beim Aufenthalt an der Enzianhütte.

Die Sängerfamilie traf sich am 05.11.2016 zum Herbstvergnügen

von Friedhelm Kerst

Zu unserem diesjährigen Herbstvergnügen konnte Vorsitzender Peter Reinhardt 70 Teilnehmer – Sänger, Angehörige und Freunde – herzlich begrüßen.

Nach einem gemeinsamen Essen erfreute der Chor das Publikum mit einigen Liedern: Bajazzo, Der Wanderer, Auf ihr Brüder von der Tafelrunde, Melsunger Lied.

Peter Reinhardt ehrte Kurt Stiebeling für 25 Jahre aktives Singen mit Sängernadel und Urkunde. Lothar Blackert für 50 Jahre aktives Singen zu ehren, war leider nicht möglich, er war nicht anwesend.

Anschließend war reichlich Gelegenheit zum Plaudern und natürlich nach der Musik der Band Casablanca zu tanzen. Zur Überraschung trat die Band dieses Mal als Trio auf, denn Sängerin Katja war mit von der Partie.

Es war wieder ein gelungener Abend.

Der Vorstand und alle Sänger freuen sich auf ein Wiedersehen beim Konzert im Advent, am Samstag, 26.11., 17 Uhr in der Stadtkirche.

Ein Fotos zeigt den Geehrten mit Chorleiter Harald Renner und dem Vorsitzenden Peter Reinhardt, sowie dem stellvertr. Vorsitzenden Winfried Nikolet. Zwei weitere Fotos entstanden aus dem Publikum, u.a. mit „unseren Junggesellen“.

Unserer diesjähriger Tagesausflug führte uns nach Quedlinburg

von Friedhelm Kerst

Mit 42 Teilnehmern starteten wir am 01.Oktober zu einem Tagesausflug nach Quedlinburg. Kurz vor unserem Ziel legten wir auf einem Rastplatz zunächst unsere Frühstückspause ein.

Bei unserer Ankunft in Quedlinburg stand bereits die vorbestellte Bimmelbahn bereit. Bei einer 45- minütigen Rundfahrt lernten wir die Stadt kennen, die zum Weltkulturerbe gehört. Danach war Zeit zur freien Verfügung.

Anschließend besuchten wir die ca. 10 km entfernte Stiftskirche in Gernrode, mit der ältesten Hallenkrypta Deutschlands, und waren von dem Bauwerk sehr beeindruckt. Bei der Weiterfahrt durch den Ostharz hatten wir schlechte Sicht, so dass wir die schöne Landschaft leider nicht wie gewünscht wahrnehmen konnten. Im bekannten Wintersportort Braunlage legten wir unsere Kaffeepause ein.

Gegen 19.00 Uhr erreichten wir Weißenbach am Meißner, wo wir uns in der „Jausenstation“ zum Abendessen angemeldet hatten.

Obwohl wir ohne Chorleiter reisen mussten, sangen wir den „Bajazzo“ und bekamen dafür Applaus.

Gegen 21.45 Uhr kehrten wir wohlbehalten nach Melsungen zurück. Der Vorsitzende Peter Reinhardt dankte dem Vergnügungsausschuss für die Organisation der gelungenen Fahrt.

Das Foto zeigt die Reisegruppe vor einer kleinen Kirche in Braunlage.